Home / Baby / Schöne Fürbitten zur Taufe

Schöne Fürbitten zur Taufe

Fürbitten zur Taufe. Kleine Gebete für ein gelingendes Christenleben Mit der Taufe fängt alles an. Mit der Taufe beginnt ein neues, anderes Leben. Mit der Taufe wird man Mitglied einer christlichen Gemeinschaft, mithin also erst Christ. Kein Wunder also, dass Fürbitten seit jeher eine wichtige Rolle bei diesem zentralen Ereignis im Leben eines jeden Christenmenschen spielen ganz egal, ob er nun katholisch oder evangelisch oder innerhalb einer anderen christlichen Konfession getauft wird.

Was sind Fürbitten zur Taufe und welchen Sinn erfüllen sie?

Fürbitten sind qua Definition ja Bitten bzw. Gebete, die man für andere spricht. Man wendet sich mit einer Art Wunsch direkt an Gott und bittet ihn darum, diesen Wunsch für einen oder mehrere andere in Erfüllung gehen zu lassen. Bei der Taufe ist der Andere natürlich der Täufling, ganz unabhängig davon, ob der wie meist üblich noch ein Kleinkind ist oder bereits ein Erwachsener. Ausgehend davon, dass mit der Taufe ein neues, ein christliches und auf Gott hin ausgerichtetes Leben beginnt, beziehen sich die Fürbitten in der Regel denn auch genau auf dieses Leben. Inhaltlich kann das durchaus variieren bzw. auf ganz unterschiedliche Art und Weise durch dekliniert werden. Man bittet beispielsweise darum,

  • dass der Täufling es schafft, ein gelungenes Leben zu führen
  • dass ihm Leid und Krankheit erspart bleiben
  • dass er die Kraft hat, mit Schwierigkeiten und Problemen umzugehen
  • dass er sein Glück und die Liebe anderer Menschen findet
  • dass er sein Leben auf hin ausrichtet und den Glauben an ihn und Jesus Christus nicht verliert.

Wenn derjenige, für den die die Fürbitten gesprochen werden, der Täufling ist, stellt sich natürlich die Frage, wer sie denn eigentlich für ihn spricht. Auch hier gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Für gewöhnlich aber bitten für den Täufling:

  • Die Eltern und Großeltern, die ihrem Kind bzw. Enkel natürlich dass Beste wünschen
  • Die Geschwister, soweit vorhanden, die für das Kind eine ganz wichtige Rolle spielen werden
  • Der oder die Taufpaten, die eine ganz besondere Verpflichtung gegenüber dem Täufling übernommen haben und für die deswegen nicht selten ebenfalls eine Fürbitte gesprochen wird
  • Die christliche Gemeinde, in die der Täufling aufgenommen wird und die ihn gleichzeitig willkommen heißt

Fürbitten zur Taufe

Wie sollte eine Fürbitte zur Taufe aussehen?

Hierfür gibt es keine Vorschriften. Normalerweise werden die Fürbitten mit der Anrufung Gottes eingeleitet, beispielsweise durch die klassischen Anreden „Großer Gott“ oder „Herr im Himmel“. Es folgt dann eine beliebige Anzahl einzelner Bitten, die in vielerlei Hinsicht frei formuliert sein können. Da jeder Mensch einzigartig ist, sollte jede einzelne TaufFürbitte relativ wenig Allgemeinplätze enthalten, sondern mit Blick auf den Täufling individuell formuliert werden. Die Sprache sollte würdevoll, also dem Ereignis angemessen sein, sie muss aber nicht unbedingt pathetisch oder im trockenen Gebetston gehalten sein. Man sollte nie vergessen: Eine Taufe ist ein freudiges Ereignis, und diese Freude darf durchaus ihren Ausdruck finden. Nach jeder vorgetragenen Fürbitte antwortet die Gemeinde mit „Wir bitten dich, erhöre uns“, um das zuvor Gesagte noch einmal feierlich zu unterstreichen. Es kann außerdem als das schöne Signal an den Täufling verstanden werden, dass er als Christ von nun an nie mehr allein sein wird.

Beispiele, wie Sie Fürbitten zur Taufe formulieren können

  • Dass immer Menschen bei ihm sind, die es annehmen, wie es ist, die es lieben, denen es vertrauen kann, die für es da sind und ihm helfen – und dass auch es lieben lernt mit seinem ganzen Herzen.
  • Guter Vater, begleite ihn auf seinem Lebensweg und schenke ihm immer wieder die Begegnung mit Menschen, die sein Leben bereichern, spannend und interessant machen.
    Herr, wir bitten Dich, schenke diesem Kind Hände, die nicht lange überlegen, ob sie helfen und gut sein sollen.
  • Beten wir für …, dass sie/er in Geborgenheit und Freiheit aufwachsen kann und später einmal gute Freunde als Wegbegleiter findet.
  • Gib uns die Ausdauer, für unsere Kinder da zu sein, wann immer sie uns brauchen und gib uns die innere Gelassenheit, wo sie ihren Freiraum brauchen.
  • Großer Gott, wir bitten Dich, schenke diesem Kind viele gute Gedanken und ein Herz, das überströmt in Freude und diese Freude weiterschenkt.
  • Beten wir für alle Kinder, die heute mit ihren Eltern oder allein auf der Flucht sind vor Kriegen oder in großer Not sind, dass sie Hilfe erleben können und neue Geborgenheit finden.
  • Herr, wir bitten Dich, schenke diesem Kind viele gute Gedanken und ein Herz, das überströmt in Freude und diese Freude weiterschenkt.
  • Lieber Gott, wir bitten für unser Kind, dass immer Menschen bei ihm sind, die ihn annehmen wie er ist, die ihn lieben, denen er vertrauen kann, und die für ihn da sind und ihm helfen.
  • Guter Gott, bitte beschütze unser Kind bei jedem seiner Schritte ins Leben und lass ihn deine Zuneigung spüren.

Kleine Auswahl an längeren Fürbitten zur Taufe für die Feier:

Fürbitten 01

Ich danke dir, Vater im Himmel, dass ich aus Wasser und Geist neu geboren wurde in der Taufe. Ich darf mich dein Kind nennen, denn du hast mich aus Schuld und Tod gerufen und mir Anteil an deinem Leben geschenkt.
Ich danke dir, Jesus Christus, Sohn des Vaters, für deinen Tod und deine Auferstehung. Wie die Rebe mit dem Weinstock, so bin ich mit dir verbunden; ich bin Glied an deinem Leib, aufgenommen in das heilige Volk zum Lob der Herrlichkeit des Vaters.
Ich danke dir, Heiliger Geist, dass deine Liebe ausgegossen ist in unsere Herzen. Du lebst in mir und willst mich führen zu einem Leben, das Gott bezeugt und den Brüdern dient. So kann ich einst mit allen Heiligen das Erbe empfangen, das denen bereitet ist, die Gott lieben.

Fürbitten 02

Wir bitten den Herrn für …, dass er allezeit in seiner Liebe bleibt.
Jesus, gib, dass er dein Evangelium hört, bewahrt und verwirklicht!
Wir bitten den Herrn auch für die Eltern, Paten und Geschwister, dass … bei ihnen Liebe und Geborgenheit findet.
Hilf allen Getauften der Welt sich als Christen zu bewähren.
Herr tröste und richte alle Eltern auf, die den Verlust eines Kindes betrauern.

Fürbitten 03

Du bewahrst Himmel und Erde, Gott: Wir danken dir für Luft und Nahrung, für Sonne und Wolken. Wir bitten dich um Phantasie und Vertrauen für alle, die sich einsetzen, die Schöpfung zu bewahren, dem Frieden unter Menschen und Völkern zu dienen und die gerechte Verteilung aller Güter zu fördern.
Du befreist die Unterdrückten, Gott: Wir danken dir für unsere Freiheit und unsere Würde. Wir bitten dich um Mut und Kraft für alle, die um Würde und Freiheit kämpfen müssen, für die Menschen in … und in … für alle Armen dieser Erde.
Du erneuerst Geist und Herz, Gott: Wir danken dir für unsere Hoffnung und unsere Freude. Wir bitten dich für alle, die nach Hoffnung und Freude suchen, für die Süchtigen, die des Lebens Müden, für alle Flüchtlinge und Heimatlosen, für alle Trauernden dieser Erde.
Du rufst uns in deine Nähe, Gott: Wir danken dir für unsere Taufe und für alle Geschwister im Glauben. Wir bitten dich für uns selbst, für deine Kirche: Gib uns Mut, dein neues Leben und deine Liebe in dieser Welt sichtbar zu gestalten. Dir sei Ehre in Ewigkeit.

Fürbitten 04

Lass … heranwachsen zur Freude der Eltern und der ganzen Familie.
Lass … gute Freunde finden, die ihr Hilfe und Halt geben auf ihrem/seinem Lebensweg.
Hilf, dass … einmal in freier Entscheidung den Glauben bejaht, den jetzt die Eltern und Paten stellvertretend bekennen.
Schenke allen, die für die Erziehung von … verantwortlich sind, ein waches Gewissen, damit sie ihre Aufgaben recht erfüllen können.
Wir denken an unsere verstorbenen Familienmitglieder; lass sie deine Gnade erfahren.

Fürbitten 05

Gott, wir bitten dich für …

… stärke seine/ihre Hände und alles, was sie tun. Sie mögen zart und behutsam sein im Helfen, Trösten und Segnen.
… erhelle seine/ihre Augen, damit sie das Schöne in der Welt sehen und Menschen sich freuen, wenn sie von ihm/ihr angeschaut werden
… öffne seine/ihre Ohren, damit sie hellhörig sind, wenn jemand um Hilfe ruft; damit er/sie ein offenes Ohr für andere hat und aufmerksam in sich selbst hineinhorchen kann.
… besänftige seinen/ihren Mund, damit er freundliche Worte sagt, wem immer er/sie begegnet, aber auch schweigen kann bei einem Geheimnis.
… wecke seine/ihre Nase, damit er/sie den Duft der Blumen, des Brotes und geliebter Menschen riecht und sich daran freuen kann.
… schütze sein/ihr Herz, damit es stark bleibt, auch wenn andere ihn/sie verletzen, und damit es vor Freude springt, wenn er/sie mit anderen lacht.
Darum bitten wir dich, Gott, heute und alle Tage.

Foto: Alice Popkorn Flickr.com  (CC BY-ND 2.0)

Schöne Fürbitten zur Taufe
6 Stimmen, 3.33 durchschnittliche Bewertung (68% Ergebnis)