Home / Milchpumpen / Milchpumpen Test 2017

Milchpumpen Test 2017

Muttermilch ist grundsätzlich das Beste, was dem Baby als Nahrung gegeben werden kann, da sie alle Nährstoffe enthält, die es für eine gesunde Entwicklung benötigt. Sie sorgt dafür, dass das Immunsystem gut funktioniert. Wer einmal nicht in der Lage ist zu stillen, kann die Milchpumpe nutzen, um für die nächste Mahlzeit dennoch Muttermilch zu haben.

Es gibt zahlreiche Modelle auf dem Markt, die von der einfachen Handpumpe reichen, die für ein gelegentliches Abpumpen geeignet ist bis hin zu elektrischen Milchpumpen, mit der große Mengen an Milch gewonnen werden können. Eine Pumpe, die im Test überzeugen konnte, bietet die tolle Möglichkeit, dem Baby rund um die Uhr seine gewohnte Muttermilch zu geben. Im Handel wird eine große Auswahl angeboten. Der folgende Beitrag erläutert, worauf es bei der Auswahl zu achten gilt und welchen Testsieger wir ermittelt haben.

Milchpumpen Test Vergleichstabelle

FotoPhilips Avent SCF330ARDO 63.00.63Medela HarmonyPhilips 9531029Medela 030.0028Ardo Calypso
ModellPhilips Avent SCF330/20 Komfort-Milchpumpe ARDO 63.00.63 - Calypso-to-go Die behutsame MilchpumpeMedela Harmony 005.2035 Hand-MilchpumpePhilips 9531029 Avent Elektrische Einzelmilchpumpe Medela 030.0028 Swing - moderne elektrische MilchpumpeArdo Calypso Double Plus - Elektrische Doppel-Milchpumpe
Preis

EUR 29,41*

» Jetzt Preis prüfen!

4.0 von 5 Sternen
(571 Kundenrezensionen)

EUR 201,99*

» Jetzt Preis prüfen!

4.4 von 5 Sternen
(32 Kundenrezensionen)

EUR 38,00*

» Jetzt Preis prüfen!

4.6 von 5 Sternen
(176 Kundenrezensionen)

EUR 86,99*

» Jetzt Preis prüfen!

4.2 von 5 Sternen
(273 Kundenrezensionen)

EUR 110,00*

» Jetzt Preis prüfen!

4.5 von 5 Sternen
(280 Kundenrezensionen)

EUR 149,99*

» Jetzt Preis prüfen!

3.7 von 5 Sternen
(23 Kundenrezensionen)

Testberichtzum Testzum Testzum Testzum Testzum Testzum Test
Gewichtca. 399 gca. 3,6 Kgca. 399 gca. 898 g ca. 998 gca. 1,5 Kg
Abmessungca. 9x19,6x22,5 cmca. 39,8x27,4x22,4 cmca. 2,5x2,5x2,5 cmca. 9,5x30,2x23,4 cmk.Aca. 30,2x23,2x17,6 cm
ProdukttypHand-Milchpumpe elektrische MilchpumpeHand-Milchpumpe elektrische Milchpumpeelektrische Milchpumpeelektrische Milchpumpe
Angebot zu Amazon »zu Amazon »zu Amazon »zu Amazon »zu Amazon »zu Amazon »

Wofür wird eine Milchpumpe benötigt?

Milchpumpen ermöglichen es, dem Baby rund um die Uhr seine Muttermilch zu geben, auch wenn die Mama selber gerade bei der Arbeit oder woanders ist. Demzufolge hilft sie, während der Stillperiode flexibler und unabhängiger zu werden. Die Muttermilch kann einfach abgepumpt werden, sodass das Baby sie auch bei einer Abwesenheit der Mutter trinken kann.

Zudem sind diese Geräte ebenso für Stillpausen oder -probleme geeignet, denn manchmal möchte das Baby nicht an der Brust trinken, andere Kinder sind zu schwach, um aus der Brust Milch zu saugen oder es liegt eine Fehlstellung der Brustwarzen vor.

Auch Krankheiten des Babys, die in einer anderen Klinik behandelt werden müssen, in welcher die Mutter nicht anwesend ist, machen die Pumpe erforderlich.

Es gibt verschiedene Exemplare, beispielsweise die Handmilchpumpe, die komfortabel bedient werden kann. Diese ist gut für ein gelegentliches manuelles Abpumpen geeignet. Leichte Pumpen sind auch für unterwegs ein idealer Begleiter, um diskret Milch abzupumpen.

Daneben werden zudem elektrische Pumpen angeboten, die mit dem Stromnetz verbunden oder mit Batterien betrieben werden, was wiederum für unterwegs praktisch ist. Bei elektrischen Geräten lässt sich laut Test die Saugstärke regulieren. Zum Zubehör gehören je nach Modell:

  • Ventilköpfe
  • Deckel für die Pumpen
  • Zubehörsets enthalten zudem Verbindungsschläuche, welche sich für eine hygienische Reinigung leicht lösen lassen.
  • Zum Set gehören weiterhin Absaughauben, ein Überlaufgefäß sowie Reinigungsbürsten.
  • Praktisch sind außerdem Milchauffangschalen, in denen ein Ausgießer integriert ist. Damit kann die austretende Milch eingefangen und im Anschluss ausgeleert werden.

Vorteile und Nachteile der Milchpumpe im Test

Das Abpumpen ist dank der modernen Technologien mittlerweile sehr bequem und effizient geworden. Durch die Pumpbewegungen und den maximalen Durchfluss der Pumpe wird ein schnellerer Milcheinschuss ermöglicht. Die Milch kann einfach in das Babyfläschchen gefüllt werden. Dank Pumpe bleibt die persönliche Freiheit erhalten. Die Mutter kann wieder arbeiten gehen oder die Betreuung des Babys einer anderen Person überlassen, ohne dass der Nachwuchs deshalb mit der industriell gefertigten Muttermilch versorgt werden muss.

Ein weiterer großer Vorteil zeigt sich im Test darin, dass die Brust beim Abpumpen entlastet wird. Vor allem am Anfang wird in der Brust viel Milch produziert, sodass die Milchpumpe einen Milchstau vorbeugen kann. Die Milchproduktion wird zudem angeregt, wenn die Mutter beispielsweise zu wenig Milch produziert. Das Füttern kann dank der abgepumpten Milch auch gleichmäßig auf die Eltern verteilt werden, damit beide Elternteile eine enge Bindung zum Nachwuchs aufbauen können. In den ersten sechs Lebensmonaten ist die Muttermilch grundsätzlich die optimale Ernährung für das Baby.

Handmilchpumpe oder elektrische Milchpumpe?

Die kleine Handmilchpumpe passt in jede Tasche und eignet sich somit perfekt für unterwegs, beispielsweise bei einem Familienausflug. Der Nachteil ist allerdings, dass die Milch hierbei manuell abgepumpt werden muss, was anstrengend und zeitaufwendig sein kann. Wer Kraft und Zeit sparen möchte, ist mit einer elektrischen Pumpe bestens beraten. Wie der Test zeigt, wird die Milch hier automatisch abgepumpt. Die elektrische Milchpumpe kann zudem die Produktion der Milch stimulieren, also steigern. Der Nachteil ist, dass sie größer, lauter und teurer sind als Handmilchpumpen.

Führende Hersteller und Marken

Eine große Auswahl an hochwertigen Milchpumpen, die im Test überzeugen konnten, bieten beispielsweise die Hersteller Ardo und Medela an. Mit diesen Produkten ist ein müheloses und effizientes Abpumpen der Milch möglich.

Gibt es Stiftung Warentest oder ÖkoTest Studien?

Es gibt aktuell keine Stiftung Warentest und keine ÖkoTest Studien zu Milchpumpen.

Welche Marken sind Testsieger?

  1. CalypsoPlatz 1: Der Testsieger ARDO 63.00.63 – Calypso-to-go : Diese elektrische Doppelmilchpumpe, die es im Test auf den ersten Platz geschafft hat, sorgt für eine hervorragende Mobilität, denn dieses Set beinhaltet alles, was zum Abpumpen benötigt wird, beispielsweise verschiedene Brustglocken und Massageeinsätze, sechs Milchfläschchen zum Aufbewahren der abgepumpten Milch, einen Flaschenhalter, eine Reinigungsbürste, Kühlelemente für die Kühltasche, ein Netzadapter sowie ein Kombikit mit einem Griff zum Nutzen als Handpumpe.
    Erhöht wird der Komfort durch den Umbau zu einer Handmilchpumpe. Dank der Doppelpumpenfunktion verringert sich das beidseitige Abpumpen um etwa 50 Prozent. Die Saugleistung ist sanft, aber effizient. Das Betriebsgeräusch der Milchpumpe ist angenehm leise. Das Doppelmilchpumpen-Set von Ardo bietet einen sehr guten Komfort mit hochwertigen Materialien sowie einer bestmöglichen Verarbeitung.
  2. Platz 2. Elektrische Medela 030.0028 Swing : Diese Milchpumpe ist ein idealer Begleiter, wenn eine lange Fütterzeit mit der abgepumpten Muttermilch erforderlich ist. An der Brüst kann damit schnell, komfortabel und hocheffizient Milch abgepumpt werden. Dadurch wird der Milchfluss gefördert und einem Milchstau entgegengewirkt. Dank des 2-Phasen-Pumpprogramms wird mit diesem Gerät innerhalb kürzester Zeit reichlich Milch abgepumpt. Die Milchpumpe verfügt zudem über einen speziellen Sauger, welcher der Brustwarze nachempfunden und daher für das Kind ideal ist. Zu den besonderen Features gehören die Vakuumstufen, die individuell eingestellt werden können sowie die leichte und leise Bauweise.
  3. Platz 3: Calypso elektrische Milchpumpe von Ardo: Die leichte und kompakte elektrische Milchpumpe Calypso des Herstellers Ardo eignet sich gut für die Mütter, die während der Stillzeit flexibel und unabhängig sein, aber dennoch das Kind mit der wertvollen Muttermilch versorgt wissen möchten. Beim Test zeigten sich eine sehr gute Qualität bei den Materialien sowie eine bestmögliche Verarbeitung, die keine scharfen Ecken oder Kanten aufweist. Sanft und leise wird die Milch abgepumpt, da der Pumpzyklus und die Saugstärke unabhängig voneinander individuell eingestellt werden können. Die Pumpe ist mit einem Pumpgerät mit einer Bakterienbarriere, einem Auffang-Fläschchen, einer Brusthaube, einem Basisgerät, Standfuß und Ersatzlippenventil ausgestattet. Zudem überzeugt sie mit einem modernen Design.

Milchpumpe kaufen – was gibt es zu beachten?

  • Vor dem Kauf sollte entschieden werden, ob die Pumpe elektrisch oder manuell sein sollte. Wer sie nur gelegentlich benötigt, ist mit einem einfachen Handgerät gut ausgestattet. Mit etwas Übung und Geduld kann genügend Milch gepumpt werden. Wer die Milchpumpe jedoch regelmäßig nutzen möchte, sollte sich für ein elektrisches Gerät entscheiden, da der Gebrauch deutlich komfortabler, schneller und effektiver ist als mit der Hand.
  • Eine gute Pumpe zeichnet sich im Test durch eine ideale Passform aus. Dies bedeutet, dass die Brusthaube gut auf der Brust aufliegen und die Haut keinesfalls reizen sollte. Empfehlenswert ist ein weiches Material wie Silikon, das mit einer massierenden Oberflächenstruktur kombiniert ist, wodurch die Entleerung der Brust begünstigt wird. Natürlich müssen die Materialien schadstofffrei sein.
  • Die Maße und das Gewicht spielen eine wichtige Rolle, wenn die Pumpe unterwegs mitgenommen werden soll. Es sind auch elektrische Handpumpen erhältlich, die problemlos transportiert werden können. Hierbei ist es allerdings wichtig, dass nicht nur ein Netzanschluss vorhanden ist, sondern ebenso ein Batteriebetrieb zur Verfügung steht, damit die Pumpe auch unterwegs flexibel anwendbar ist. Nicht immer befindet sich in der Nähe eine Steckdose.

Die Milchpumpe online kaufen

Grundsätzlich sollte die Pumpe bestmöglich auf die Bedürfnisse der Mutter und des Kindes abgestimmt werden, wofür ein Vergleich und ein Test unverzichtbar sind. Hierfür bietet sich das Internet optimal an, denn online können die zahlreichen Geräte innerhalb einer kurzen Zeit gegenübergestellt werden und die Preise und Funktionen geprüft werden. Im Internet sind die Produkte meist viel günstiger. Dies liegt daran, dass Online-Shops keine Kosten für Miete, Lagerung und Personal haben, was sich in besseren Preisen widerspiegelt, wovon der Kunde profitieren kann. Auch unabhängige Berichte, die sich in einem Test oder in Kundenmeinungen finden, können berücksichtigt werden und eine gute Hilfe bei der Entscheidung darstellen. Nach der Auswahl des Geräts kann es direkt ganz bequem online bestellt werden. Anschließend bringt es der Postbote bis zur Haustür.

Trotz größter Sorgfalt können wir Fehler nicht 100%ig ausschließen. Bitte habe Verständnis. Alle Angaben auf unserer Websites sind verständlicherweise ohne Gewähr.
Milchpumpen Test 2017
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

About Vanessa

Ich bin eine leidenschaftliche Produkttesterin für Küchengeräte und Babysachen. Ich schreibe ab und an für Testfee.de. Mode, Kochen & Reisen ist mein Leben. Die Familie kommt aber immer an erster Stelle!