Home / Hochstuhl / Hochstuhl Test 2017

Hochstuhl Test 2017

Ein Hochstuhl ist ein kindgerechter Stuhl, der es Babys und kleinen Kindern ermöglicht, mit den Erwachsenen oder älteren Kindern zusammen am Tisch zu sitzen und selbstständig essen zu lernen. Auch für die Eltern ist es praktisch, da sie ihr Kind bequem füttern können. Gute Hochstühle sind höhenverstellbar, sodass sie sich an das Wachstum des Babys anpassen. Die Auswahl an Hochstühlen ist riesig, doch welches Modell soll es sein? Der folgende Beitrag erläutert alles Wissenswerte rund um den Hochstuhl, worauf es bei der Auswahl zu achten gibt und welcher Testsieger ermittelt werden konnte, der im Hochstuhl Test mit der entsprechenden Qualität überzeugt hat.

Hochstuhl Test Vergleichstabelle

Safety 1stpegperegohauckchicco
ModellSafety 1st Timba Basic HochstuhlPeg Perego Hochstuhl Prima Pappa Zero 3Hauck Hochstuhl Alpha +Chicco Hochstulhl Polly, 2-in-1
Preis

EUR 59,99*

» Jetzt Preis prüfen!

4.4 von 5 Sternen
(717 Kundenrezensionen)

EUR 125,68*

» Jetzt Preis prüfen!

4.8 von 5 Sternen
(332 Kundenrezensionen)

EUR 59,95*

» Jetzt Preis prüfen!

4.2 von 5 Sternen
(221 Kundenrezensionen)

---*

» Jetzt Preis prüfen!

4.3 von 5 Sternen
(171 Kundenrezensionen)

Testberichtzum Testzum Testzum Testzum Test
Gewicht ca. 7 Kgca. 8 Kgca. 7 Kgca. 10 Kg
MaterialBuchenholzMetal /Kunststoff Buchenholz Kunststoff
Maße60 x 50 x 90 cm30 x 55 x 95.5 cm56 x 48 x 80 cm 82 x 63,5 x 104 cm
Gurtsystem3-Punkt-Gurt5-Punkt-Gurt5-Punkt-Gurt5-Punkt-Gurt
Altersempfehlungca. 6 Monateca. 0 Monateca. 6 Monateca. 6 Monate
Bezugnachteilevorteilenachteilevorteile
höhenverstellbarvorteilevorteilevorteilevorteile
verstellbare Rückenlehnenachteilevorteilenachteilevorteile
Zusammenklappbarnachteilevorteilenachteilevorteile
Angebot zu Amazon »zu Amazon »zu Amazon »zu Amazon »

Warum wird ein Hochstuhl benötigt?

Ab dem Alter von rund acht Monaten (Körpergröße circa 70 cm) ist der Hochstuhl für das Baby zum Essen geeignet. Das Kind muss lediglich aufrecht sitzen können. Es ist dadurch gemeinsam mit den Eltern am Tisch, sodass die gesamte Familie zusammen speisen kann. Dies bereitet nicht nur allen viel Freude, sondern die Eltern haben beide Hände frei, um das Kind beim Essen optimal zu unterstützen und natürlich auch selber in aller Ruhe zu essen.

Der Kinderhochstuhl gleicht dank der besonders langen Beine die kleinere Größe der Kinder perfekt aus, sodass alle auf einer Augenhöhe sitzen. Vor dem Körper des Nachwuchses befindet sich eine Stange, die das Herunterfallen des Kindes verhindert. Durch einen Gurt, eine Rückenlehne und Armlehnen wird das praktische Möbelstück komplettiert. Vor der Auswahl ist jedoch ein Test sehr wichtig, damit das Möbelstück qualitativ hochwertig ist und den Sicherheitsanforderungen entspricht. Ein guter Kinderhochstuhl ist sicher konzipiert und bietet somit einen guten Schutz.

Hochstuhl im Test – Vorteile und Nachteile

Ein Kinderhochstuhl sollte in keiner Ausstattung fehlen.

  • Die Eltern sitzen dadurch nicht nur mit dem Kind zusammen am Tisch, wodurch alle gemeinsam speisen, sondern dies ist auch wichtig, damit sich das Kind gut entwickelt.
  • Das Essen wird dadurch als ein soziales Ereignis innerhalb der Familie erlebt und gleichzeitig schauen sich die Kleinen vieles von den Großen ab. Daher ist der Stuhl ebenso zum Essen eine gute Hilfe.
  • Das Kind unternimmt seine ersten Essversuche und sitzt hierbei aufrecht.
  • Auch außerhalb der Essenszeiten, beispielsweise bei der Zubereitung der Speisen, kann das Kind mitgenommen und in den Hochstuhl gesetzt werden. Im Test hat sich dies als sehr sinnvoll herausgestellt, denn kleinere Kinder sollten stets bei den Eltern sein.

Als Nachteil kann angesehen werden, dass kleinere Kinder keineswegs unbeaufsichtigt im Stuhl sitzen sollten, da sie kippen, sich an anderen Möbelstücken hochziehen und aus dem Stuhl klettern könnten. Zudem ist eine regelmäßige Kontrolle des Stuhls wichtig, beispielsweise auf gelockerte Schrauben.

Führende Hersteller und Marken

Die Hochstühle für Kinder sind von verschiedenen Herstellern erhältlich. Ganz vorn dabei ist der Hersteller Safety 1st, der ausgezeichnete Produkte wie Hochstühle, Kindersitze, Kinderwagen oder sonstiges bietet, wie sich im Test zeigte, sodass von dieser Marke auch der ermittelte Testsieger stammt. Dabei wird viel Wert auf Qualität und Sicherheit gelegt. Einen guten Namen hat sich auch Hauck gemacht, denn auch dieser Hersteller ist für seine sehr hochwertigen Möbelstücke bekannt. Zu den weiteren namhaften Produzenten im Bereich der Kinderhochstühle gehört Peg Perego.

Was sind die Testsieger von Stiftung Warentest?

  1. Safety 1st Timba Basic HochstuhlDer Testsieger – Platz 1: Safety 1st Timba Basic Hochstuhl: Auf den ersten Platz hat es im Test der mitwachsende, extragroße Hochstuhl mit Sicherheitsbügeln Safety 1st Timba geschafft. Dieser aus Buchenholz bestehende Hochstuhl ist besonders groß, so dass das Kind ganz dicht am Geschehen sein kann. Der mitgelieferte Spiel- und Sicherheitsbügel ist abnehmbar, und der ebenfalls enthaltene 3-Punkt-Gurt sorgt für ausreichend Sicherheit.
    Ein Durchrutschen des Kindes sollte damit nicht möglich sein. Der Stuhl verfügt über Stellschrauben, mit denen Unebenheiten im Boden ausgeglichen werden können. Es ist möglich, die Füße des Stuhls mit den Kunststoffschrauben separat zu verstellen, was im Test für eine noch höhere Standsicherheit sorgte. Für Eltern, die keine Unsummen an Geld ausgeben möchten, aber dennoch nicht auf eine hohe Sicherheit verzichten wollen, sollten den Safety 1st Timba wählen.
  2. Platz 2: Peg Perego Prima Pappa Hochstuhl Zero 3: Der Prima Pappa Zero3 Hochstuhl des Herstellers Peg Perego belegt im Test den zweiten Platz. Er bietet den Vorteil, dass er zugleich als Baby-Liege ab der Geburt genutzt werden kann. Er bietet viele verschiedene Einstellmöglichkeiten, die ein angenehmes Sitzen und Liegen des Babys ermöglichen und somit einen hohen Komfort.
    Die Sitzneigung ist 7-fach und senkrecht bis zur Liegeposition verstellbar. Zu den Sicherheitsmerkmalen gehören das 5-Punkt Gurtsystem, zwei Standfüße sowie zwei Rollen zum einfachen Verschieben des Hochstuhls. Die Höhe des Tisches kann nach unten und oben variieren, sodass es möglich ist, sie an den Familientisch anzupassen. Später kann der Stuhl auch ohne Tisch platziert werden.
  3. Platz 3: Treppenkinderhochstuhl roba 7562 – Sit up III: Der Treppenhochstuhl „Sit Up III“ ist mitwachsend und besteht aus einem hochwertigen Schichtholz. Der stabile und robuste Stuhl bietet dem Kind dank der langen Nutzungsdauer viele Jahre einen sicheren und ergonomischen Sitzkomfort. Für ein Kleinkind kann der auf der höchsten Ebene sowie mit einem Schutzbügel und 3-Punkt-Sicherheitsgurt genutzt werden.
    Nach der einfachen Abnahme des Bügels und Gurts wächst er stufenweise heran, was durch das herausnehmbare und höhenvariable Sitz- bzw. Fußbrett ermöglicht wird. Damit gelangte der Stuhl im Test auf den dritten Platz.

Hochstuhl kaufen – was gibt es laut Test zu beachten?

Die Sicherheit hat beim Kauf natürlich die oberste Priorität. Daher muss der Hochstuhl stabil sein und darf auf keinen Fall umkippen können.

Hilfreich ist es zudem, wenn die Möglichkeit besteht, das Kind mit einem Gurt anzuschnallen, damit es nicht aus dem Stuhl herausklettern oder der Stuhl dabei umstürzen kann, wenn es mal kurz aus den Augen gelassen wird. Natürlich darf das Kind im Hochstuhl niemals unbeaufsichtigt sitzen.

Verfügt der Stuhl über Räder, sollten diese fixierbar sein. Auf die Frage, ob Holz oder Kunststoff besser ist, sei gesagt, dass beide Materialien Vor- und Nachteile haben, wodurch die Entscheidung gewöhnlich anhand der persönlichen Vorliebe getroffen wird.

Kunststoffstühle sind im Vergleich zu Holzstühlen meist leichter, wobei das hohe Eigengewicht den Holzstühlen jedoch in der Regel eine höhere Stabilität und Standsicherheit gibt. Ganz gleich, welches Material gewählt wird, wichtig ist grundsätzlich eine hochwertige Verarbeitung der Einzelteile und dass der Stuhl keine scharfen Ecken und Kanten hat. Vorhandene Schraubverbindungen sollten regelmäßig überprüft werden.

Warum den Hochstuhl online kaufen?

Eine gute Beratung ist vor der Anschaffung eines Hochstuhls sehr wichtig, denn schließlich soll der Hochstuhl in Bezug auf die Qualität, Sicherheit und Komfort überzeugen.

  • Hier ist das Internet klar im Vorteil, denn online kann ein Test genutzt werden, der die Vor- und Nachteile der Stühle sehr genau auflistet.
  • Überhaupt ist auch die Auswahl im Internet viel größer, denn ein Laden vor Ort kann niemals so viele Produkte anbieten, wie es im Internet der Fall ist.
  • Ein weiterer Pluspunkt, warum Millionen Menschen alle möglichen Artikel im Internet kaufen, ist, dass sie hier günstiger sind.
  • Online-Shops sparen sich die Kosten für Mitarbeiter, Miete und Lagerung der Produkte.
  • Daraus resultieren die besseren Preise, von denen der Kunde profitiert. Der Vergleich der zahlreichen verfügbaren Hochstühle kann ganz bequem von zu Hause aus rund um die Uhr erfolgen.
  • Nachdem die Auswahl getroffen wurde, wird der Stuhl bis zur Haustür geliefert, sodass zudem der Anfahrtsweg und jede Menge Stress gespart wird.
Trotz größter Sorgfalt können wir Fehler nicht 100%ig ausschließen. Bitte habe Verständnis. Alle Angaben auf unserer Websites sind verständlicherweise ohne Gewähr.
Hochstuhl Test 2017
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

About Vanessa

Ich bin eine leidenschaftliche Produkttesterin für Küchengeräte und Babysachen. Ich schreibe ab und an für Testfee.de. Mode, Kochen & Reisen ist mein Leben. Die Familie kommt aber immer an erster Stelle!